Unsere gesam­melten Stern­stunden
previous arrow
next arrow
Slider

Schumacher-Gruppe

Historie

Wie sind wir eigentlich entstanden? Und wann haben sich die Wege von Schumacher und Marxen überhaupt gekreuzt? Diese und weitere Fragen hoffen wir Ihnen in unserer folgenden Chronik zu beatnworten.

Engels­kirchen

Wipper­fürth

Lenne­stadt

  • 25.11.1923

    Autohaus Schumacher

    Gründung des Unter­nehmens (Schlos­serei und Schmiede) durch Johann Schumacher sen. in Engels­kirchen

  • 1925

    Autohaus Schumacher

    Errichtung einer Repara­tur­werk­statt auf der Hardt

  • 1927

    Autohaus Schumacher

    Ausbau des Geträn­ke­ver­kaufs zum Trans­port­un­ter­nehmen

  • 1928

    Autohaus Schumacher

    Inbetrieb­nahme einer (BP-)OLEX-Tankstelle

  • ab 1928

    Autohaus Schumacher

    Werks­ver­tretung für DKW-Fahrzeuge

  • 1929

    Autohaus Schumacher

    Schlos­serei und Schmiede werden von Engels­kirchen nach Hardt verlegt

  • 1930

    Autohaus Schumacher

    Bau einer weiteren Halle als Getränkelager/Garage

  • 21.12.1931

    Autohaus Schumacher

    Nach drohender Insolvenz Neubeginn mit Gründung der OHG “Schumacher & Co” durch die Schumacher-Söhne in Hardt

  • 1933

    Autohaus Schumacher

    Erneuerung der DKW-Vertretung auf die Firma Schumacher & Co.

  • 1933

    Autohaus Marxen

    Gründung des Unter­nehmens durch Bernard Marxen sen. in Greven­brück

  • Juni 1934

    Autohaus Schumacher

    Tod von Johann Schumacher Senior

  • 1936

    Autohaus Schumacher

    Teerung des großen Hofes und Errichtung eines Verbin­dungsbaus zwischen Wohnhaus und Hallen

  • 1945

    Autohaus Schumacher

    Bomben­schaden an der “großen Halle” in Hardt

  • 1948

    Autohaus Marxen

    Bau einer Halle, eines Büros und eines Ersatz­teil­lagers auf dem heutigen Firmen­ge­länder in Lenne­stadt-Greven­brück

  • 1949

    Autohaus Schumacher

    Feier zum (nachge­holten) 25-jährigen Jubiläum

  • 27.09.1950

    Autohaus Marxen

    Vertrags­schluss mit der Daimler-Benz AG

  • 1954 & 1960

    Autohaus Marxen

    Erwei­terung unserer Geschäfts­räume

  • 1959

    Autohaus Schumacher

    Vertrags­schluss mit der Daimler-Benz AG und Errichtung einer neuen Werkstatt­halle

  • 1963 & 1968

    Autohaus Schumacher

    Umwandlung zur “Schumacher & Co. KG” und Einglie­derung in die neue “Auto-Schumacher GmbH”

  • 01.01.1965

    Autohaus Schumacher

    Ernst und Herbert Schumacher übernehmen die Geschäfts­führung in der dritten Generation

  • 1965

    Autohaus Schumacher

    Früher Tod von Ernst Schumacher

  • 1966

    Autohaus Schumacher

    Errichtung eines Zweit­be­triebs in Wipper­fürth

  • 1967 & 1968

    Autohaus Marxen

    Anbau einer 800 m² großen Werkstatt­halle

  • 1968

    Autohaus Marxen

    Hubert Marxen übernimmt den väter­lichen Betrieb

  • 1970 & 1971

    Autohaus Marxen

    Errichtung eines Zweit­be­triebs in Attendorn

  • 1978

    Autohaus Marxen

    25-jähriges Jubiläum als Vertrags­partner der Daimler-Benz AG

  • 1972 & 1979

    Autohaus Schumacher

    Verschiedene Baumaß­nahmen in Hardt und Wipper­fürth

  • 1983

    Autohaus Marxen

    50-jähriges Betriebs­ju­biläum

  • 1985

    Autohaus Schumacher

    Aufgabe der Tankstelle (Hardt)

  • 1986

    Autohaus Schumacher

    Errichtung eines reprä­sen­ta­tiven Ausstel­lungs­ge­bäudes in Wipper­fürth

  • 1986

    Autohaus Marxen

    Bau einer 220 m² große Ausstel­lungs­halle in Lenne­stadt-Greven­brück

  • 1995

    Autohaus Marxen

    Einrichtung der „Direkt­an­nahme“

  • 1996 & 1997

    Autohaus Schumacher

    Bau einer Ausstel­lungs- und Verkaufs­halle in Hardt

  • September 2001

    Autohaus Marxen

    Bernard und Wolfgang Marxen übernehmen das Unter­nehmen von ihrem Vater

  • 2002

    Autohaus Marxen

    Verlegung des Atten­dorner Standorts in das Gewer­be­gebiet Askay in Ennest

  • 2003

    Autohaus Schumacher

    Übernahme der Auto-Schumacher GmbH durch die Brüder Bernard und Wolfgang Marxena aus Lenne­stadt-Greven­brück

  • 2003

    Mercedes Marxen-Schumacher Unter­neh­mens­gruppe

    Übernahme der Auto-Schumacher GmbH (Engelskirchen/Wipperfürth)

  • Dezember 2004

    Mercedes Marxen-Schumacher Unter­neh­mens­gruppe

    Beginn der Bauar­beiten für die neuen Ausstel­lungs­räume an der B55 in Lenne­stadt-Greven­brück

  • November 2005

    Mercedes Marxen-Schumacher Unter­neh­mens­gruppe

    Eröffnung unseres neuen, 1.300 m² großen Autohauses an der B55 in Lenne­stadt