Unsere gesammelten Sternstunden
previous arrow
next arrow
Slider

Schumacher-Gruppe

Historie

Wie sind wir eigentlich entstanden? Und wann haben sich die Wege von Schumacher und Marxen überhaupt gekreuzt? Diese und weitere Fragen hoffen wir Ihnen in unserer folgenden Chronik zu beatnworten.

Engelskirchen

Wipperfürth

Lennestadt

  • 25.11.1923

    Autohaus Schumacher

    Gründung des Unternehmens (Schlosserei und Schmiede) durch Johann Schumacher sen. in Engelskirchen

  • 1925

    Autohaus Schumacher

    Errichtung einer Reparaturwerkstatt auf der Hardt

  • 1927

    Autohaus Schumacher

    Ausbau des Getränkeverkaufs zum Transportunternehmen

  • 1928

    Autohaus Schumacher

    Inbetriebnahme einer (BP-)OLEX-Tankstelle

  • ab 1928

    Autohaus Schumacher

    Werksvertretung für DKW-Fahrzeuge

  • 1929

    Autohaus Schumacher

    Schlosserei und Schmiede werden von Engelskirchen nach Hardt verlegt

  • 1930

    Autohaus Schumacher

    Bau einer weiteren Halle als Getränkelager/Garage

  • 21.12.1931

    Autohaus Schumacher

    Nach drohender Insolvenz Neubeginn mit Gründung der OHG "Schumacher & Co" durch die Schumacher-Söhne in Hardt

  • 1933

    Autohaus Schumacher

    Erneuerung der DKW-Vertretung auf die Firma Schumacher & Co.

  • 1933

    Autohaus Marxen

    Gründung des Unternehmens durch Bernard Marxen sen. in Grevenbrück

  • Juni 1934

    Autohaus Schumacher

    Tod von Johann Schumacher Senior

  • 1936

    Autohaus Schumacher

    Teerung des großen Hofes und Errichtung eines Verbindungsbaus zwischen Wohnhaus und Hallen

  • 1945

    Autohaus Schumacher

    Bombenschaden an der "großen Halle" in Hardt

  • 1948

    Autohaus Marxen

    Bau einer Halle, eines Büros und eines Ersatzteillagers auf dem heutigen Firmengeländer in Lennestadt-Grevenbrück

  • 1949

    Autohaus Schumacher

    Feier zum (nachgeholten) 25-jährigen Jubiläum

  • 27.09.1950

    Autohaus Marxen

    Vertragsschluss mit der Daimler-Benz AG

  • 1954 & 1960

    Autohaus Marxen

    Erweiterung unserer Geschäftsräume

  • 1959

    Autohaus Schumacher

    Vertragsschluss mit der Daimler-Benz AG und Errichtung einer neuen Werkstatthalle

  • 1963 & 1968

    Autohaus Schumacher

    Umwandlung zur "Schumacher & Co. KG" und Eingliederung in die neue "Auto-Schumacher GmbH"

  • 01.01.1965

    Autohaus Schumacher

    Ernst und Herbert Schumacher übernehmen die Geschäftsführung in der dritten Generation

  • 1965

    Autohaus Schumacher

    Früher Tod von Ernst Schumacher

  • 1966

    Autohaus Schumacher

    Errichtung eines Zweitbetriebs in Wipperfürth

  • 1967 & 1968

    Autohaus Marxen

    Anbau einer 800 m² großen Werkstatthalle

  • 1968

    Autohaus Marxen

    Hubert Marxen übernimmt den väterlichen Betrieb

  • 1970 & 1971

    Autohaus Marxen

    Errichtung eines Zweitbetriebs in Attendorn

  • 1978

    Autohaus Marxen

    25-jähriges Jubiläum als Vertragspartner der Daimler-Benz AG

  • 1972 & 1979

    Autohaus Schumacher

    Verschiedene Baumaßnahmen in Hardt und Wipperfürth

  • 1983

    Autohaus Marxen

    50-jähriges Betriebsjubiläum

  • 1985

    Autohaus Schumacher

    Aufgabe der Tankstelle (Hardt)

  • 1986

    Autohaus Schumacher

    Errichtung eines repräsentativen Ausstellungsgebäudes in Wipperfürth

  • 1986

    Autohaus Marxen

    Bau einer 220 m² große Ausstellungshalle in Lennestadt-Grevenbrück

  • 1995

    Autohaus Marxen

    Einrichtung der „Direktannahme“

  • 1996 & 1997

    Autohaus Schumacher

    Bau einer Ausstellungs- und Verkaufshalle in Hardt

  • September 2001

    Autohaus Marxen

    Bernard und Wolfgang Marxen übernehmen das Unternehmen von ihrem Vater

  • 2002

    Autohaus Marxen

    Verlegung des Attendorner Standorts in das Gewerbegebiet Askay in Ennest

  • 2003

    Autohaus Schumacher

    Übernahme der Auto-Schumacher GmbH durch die Brüder Bernard und Wolfgang Marxena aus Lennestadt-Grevenbrück

  • 2003

    Mercedes Marxen-Schumacher Unternehmensgruppe

    Übernahme der Auto-Schumacher GmbH (Engelskirchen/Wipperfürth)

  • Dezember 2004

    Mercedes Marxen-Schumacher Unternehmensgruppe

    Beginn der Bauarbeiten für die neuen Ausstellungsräume an der B55 in Lennestadt-Grevenbrück

  • November 2005

    Mercedes Marxen-Schumacher Unternehmensgruppe

    Eröffnung unseres neuen, 1.300 m² großen Autohauses an der B55 in Lennestadt